S

Sonnensysteme

Kostenlose Energie - wo gibt’s denn sowas? Nun, produziert wird sie rund 150 Millionen Kilometer entfernt, wir müssen sie nur „einfangen“. Dabei gibt es grundsätzlich zwei Arten, sich die Sonnenenergie zunutze zu machen. Bei der Solarthermie wird Wasser indirekt Sonneneinstrahlung ausgesetzt. Damit wird dann wiederum Brauchwasser oder das Heizsystem erwärmt. Möglich wird dies etwa mittels Flachkollektoren oder
Vakuumröhrenkollektoren.

Bei der Photovoltaik - Möglichkeit zwei - werden Sonnenstrahlen in elektrischen Strom umgewandelt. Ideal ist hier die Kombination mit einer Lithium-Ionen- Batterie, die beispielsweise im Keller steht mit einer sogenannten Cloud-Lösung, ähnlich dem Prinzip bei digitalen Daten. So kann man den Strom dann abrufen, wen man ihn benötigt – zum Beispiel für den Einsatz einer Wärmepumpe oder im Winter. Peter Bohl Film hier ansehen.

Wir setzen auf Qualität

Wir sind Mitglied bei